Science for All e.V.

Alle Kinder sollen Wissenschaft erforschen dürfen

Was Wasser alles kann

Wasser kann bergauf fließen

(Experiment zur Anziehungskraft der Wassermoleküle - Kohäsionskraft)

Normalerweise fließt Wasser immer vom höheren zum tieferen Punkt, wie wir das beispielsweise bei einem Fluss oder einem Wasserfall kennen. Wenn man aber einen kleinen Trick anwendet, kann Wasser auch bergauf fließen.

Für dieses Experiment brauchst Du:

·      zwei Gläser

·      ein Gefäß, auf das Du eines der Gläser etwas erhöht stellen kannst

·      einen Strohhalm zum Abknicken

Nun stellt Du eines der Gläser auf eine kleine Erhöhung - das funktioniert prima mit einer umgedrehten Salatschüssel. Fülle nun ein Glas mit Wasser und stelle es auf die Erhöhung. Das andere (leere) Glas stellst du direkt daneben auf den Tisch.

Halte den Strohhalm nun in das volle Glas und sauge an ihm, bis er mit Wasser gefüllt ist. Dann hältst du den Strohhalm mit dem Finger zu, halte ihn nun in das leere Glas und nimm den Finger von der Öffnung.n bergab in das Glas. 

 Und schon fließt das Wasser bergauf und dann bergab in das Glas.

 

Warum kann das Wasser bergauf fließen?

Du fragst Dich sicher, warum Wasser plötzlich bergauf fließen kann, da es in der Natur ja immer bergab fließt. Wir erklären es Dir:

In dem längeren Stück des Strohhalms befindet sich mehr Wasser als in dem kurzen oberen Stück, das in das gefüllte Glas eingetaucht ist. Daher ist das Wasser in dem längeren Stück etwas schwerer und fließt ganz normal nach unten ab.

Eine Kraft, die sogenannte Kohäsionskraft, sorgt dafür, dass das Wasser zusammen bleibt. Die Wasserteilchen aus dem längeren Teil ziehen sozusagen das Wasser aus dem kürzeren Teil hinterher.

Die Kohäsionskraft ist so stark, dass das Wasser sogar ein kleines Stück bergauf fließen kann.

Expertenwissen: Was genau ist diese Kohäsionskraft?

Das Wasser besteht aus kleinen Teilchen, den Wassermolekülen. Diese wiederum bestehen aus verschiedenen Atomen (noch kleineren Teilchen): Sauerstoff- und Wasserstoffatomen.

Die Wassermoleküle ziehen sich gegenseitig an. Diese Anziehungskraft nennt man die Kohäsionskraft und diese Kraft hält das Wasser zusammen.